Cantacuzino (Familie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des fürstlichen Hauses Cantacuzino/Cantacuzene

Cantacuzino (auch: Cantacuzene) ist eine rumänische Adelsfamilie griechischen Ursprungs. Sie ist der rumänische Zweig der byzantinischen kaiserlichen Familie der Kantakuzenos. Ob es sich dabei um Nachfolger von Demetrios I. Asanes Kantakuzenos oder von seinem Bruder Ioannes handelt, ist unter Historikern umstritten. Sicher ist, dass es um Nachfahren von Matthaios Asanes Kantakuzenos[1] geht. Nach dem Fall Konstantinopels waren Mitglieder der byzantinischen Familie in beiden rumänischen Fürstentümern präsent, sowohl in Moldau als auch in der Walachei.

Cantacuzinopalast in Bukarest
Schloss Cantacuzino in Bușteni, Rumänien

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. in "Medieval lands" von Charles Cawley.