Cap Corse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cap Corse ist die rot umrandetet Halbinsel im Norden Korsikas.

Cap Corse (kors. Capicorsu, italien. Capo Corsu) ist eine Halbinsel im Norden Korsikas. Sie befindet sich im Département Haute-Corse.

Geografie[Bearbeiten]

Die Halbinsel hat eine Länge von ca. 40 km und eine Breite von ca. 10 km. An ihrem südöstlichen Ende befindet sich die Stadt Bastia. Die höchsten Erhebungen sind Monte Alticcione (1138 m), Monte Stello (1307 m) und Cima di e Follicie (1324 m). Nördlich des Cap Corse liegt die kleine Insel Giraglia.

Gemeinden[Bearbeiten]

Das Cap Corse ist von Landflucht geprägt.

Kultur, Sehenswürdigkeiten und Tourismus[Bearbeiten]

Das Cap Corse ist verhältnismäßig wenig touristisch erschlossen. Es ist eine bekannte Weinregion, das Cap gibt dem Wein Muscat du Cap Corse seinen Namen.

Die korsische Schutzpatronin Julia von Korsika lebte zeitweilig in der Gegend.