Carlos Chagas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Chagas

Carlos Justiniano Ribeiro das Chagas (* 9. Juli 1879 in Oliveira; † 8. November 1934 in Rio de Janeiro) war ein brasilianischer Arzt.

Chagas beschrieb 1909 erstmals die nach ihm benannte Chagas-Krankheit bei Gleisbauarbeitern, die vermeintlich an Malaria litten. Er benannte den Erreger der Chagas-Krankheit nach seinem Mentor Oswaldo Cruz als Trypanosoma cruzi. Chagas wurde im Jahr 1926 zum Mitglied der Leopoldina gewählt.

Sein Sohn Carlos Chagas Filho (1910–2000) war ebenfalls Mediziner und Biophysiker.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carlos Chagas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien