Caspian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caspian
Allgemeine Informationen
Genre(s) Postrock, Instrumentalmusik
Gründung 2005
Website www.caspianmusic.net
Aktuelle Besetzung
Philip Jamieson
Gitarre, Glockenspiel
Calvin Joss
Joe Vickers
Gitarre
Erin Burke-Muran (seit Mai 2007)
Jani Zubkovs (seit Ende 2013)
Gitarre
Jonny Ashburn (live seit 2009)
Ehemalige Mitglieder
E-Bass
Chris Friedrich
† 25. August 2013
E-Bass
Jon McMahan (live 2009 - 2013)

Caspian ist eine amerikanische Instrumental-Postrock-Band, die 2003 in Beverly, Massachusetts gegründet wurde. Seit 2005 veröffentlichten sie insgesamt drei Alben, zwei EPs und eine 7-Zoll-Single auf verschiedenen Independentlabels.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Philip Jamieson, live in Tilburg, 2009

Nach ihrer Gründung im Herbst 2003 nahmen sie nach langer Entwicklungsphase im August 2004 eine erste Demo auf. Daraufhin spielten sie Ende 2004 und Anfang 2005 eine kleine Anzahl an Liveshows, wobei sie auch als Vorgruppe der japanischen Postrocker Mono auftraten.[1] Kurz darauf veröffentlichten sie auf Dopamine Records ihre Debüt-EP, You Are The Conductor, im November 2005. Darauf folgte 2006 eine Tour durch den Nordosten Amerikas und eine 28 Termine zählende Tour durch die gesamte USA. Zu dieser Tour erschien auch die Tour EP, die sie in Eigenregie veröffentlichten. Innerhalb von 2 Jahren spielten sie 5 USA-Tourneen, während der auch der Gitarrist Erin Burke-Muran zu ihnen stieß, der auch bei The Fly-Agaris Sky spielt.[2]

Am 10. April 2007 erschien ihr Debütalbum The Four Trees ebenfalls auf Dopamine Records, für das sie im Jahre 2006 zusammen mit Ethan Dussault Material entwickelten und aufnahmen. Das Album wurde im Juni 2008 vom deutschen Plattenlabel Make My Day Records wiederveröffentlicht. Zum Bewerben dieses Albums spielten sie eine Europa- und eine USA-Tour.

Am 9. August 2009 erschien auf demselben Label ihr zweites Studioalbum Tertia. Für die anschließende Tour durch Europa wurden die befreundeten Jonny Ashburn an der dritten Gitarre und Jon McMahan am E-Bass hinzugezogen, die die aus persönlichen Gründen verhinderten Calvin Joss und Chris Friedrich vertraten.

Am 25. August 2013 verstarb Bassist und Gründungsmitglied Chris Friedrich im Alter von 33 Jahren.[3] Es wurde noch Ende 2013 Jani Zubkovs als Nachfolger gefunden.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2007: The Four Trees (Dopamine Records)
  • 2007: The Four Trees 2xLP (The Mylene Sheath)
  • 2009: Tertia
  • 2012: Waking Season

EPs[Bearbeiten]

  • 2005: You Are The Conductor (Dopamine Records)
  • 2006: Tour EP (Eigenveröffentlichung)
  • 2008: Split 7" mit den Constants (Radar Recordings)
  • 2013: Hymn For The Greatest Generation (Triple Crown Records)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite von Caspian
  2. The Show Goes On
  3. Visions.de: Caspian-Bassist verstorben

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Caspian – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien