Castagnac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castagnac
Castagnac (Frankreich)
Castagnac
Region Midi-Pyrénées
Département Haute-Garonne
Arrondissement Muret
Kanton Montesquieu-Volvestre
Koordinaten 43° 14′ N, 1° 21′ O43.2280555555561.3530555555556299Koordinaten: 43° 14′ N, 1° 21′ O
Höhe 217–363 m
Fläche 10,77 km²
Einwohner 304 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 31110
INSEE-Code

Castagnac ist eine französische Gemeinde mit 304 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haute-Garonne in der Region Midi-Pyrénées. Sie gehört zum Gemeindeverband Volvestre.

Geografie[Bearbeiten]

Castagnac liegt 24 Kilometer nordwestlich von Pamiers. Das Flüsschen Lèze berührt das Gemeindegebiet.[1]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

  • 1962 : 228
  • 1968 : 264
  • 1975 : 212
  • 1982 : 188
  • 1990 : 161
  • 1999 : 204
  • 2006 : 272

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Burg Château de Castagnac wurde am Ende des Mittelalters erbaut. Es bestand aus einem quadratischen Wohnturm mit vier runden Türmen an den Ecken. Das Gebäude wurde im 15. Jahrhundert, im 18. und im 19. Jahrhundert umgebaut. Es ist teilweise in das Zusatzverzeichnis der Monuments historiques (historischen Denkmale) eingetragen.[2] Ein Wassergraben umgibt das Schloss.

Die gotische Kirche von Castagnac beherbergt eine Glocke, die 1531 gegossen wurde. Sie ist seit 1922 als Monument historique klassifiziert.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Es gibt eine Ziegelei vor Ort und eine Anlage zur Trocknung und Weiterverarbeitung von Luzerne als Viehfutter. Weitere Erwerbszweige der Castagnacois sind Landwirtschaft, Weinbau, Viehzucht[4] und Tourismus.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Castagnac auf annuaire-mairie (französisch) Abgerufen am 4. Oktober 2009
  2. Monuments historiques Château Castagnac (französisch)
  3. Cloche à Castagnac (französisch) Abgerufen am 4. Oktober 2009
  4. http://www.quid.fr/communes.html?mode=detail&id=24026&req=Cas&style=fiche Castagnac auf quid.fr (französisch) Abgerufen am 4. Oktober 2009, seit dem 25. März 2010 nicht mehr abrufbar
  5. Castagnac auf der Webpräsenz der CC Volvestre (französisch) Abgerufen am 4. Oktober 2009