Chanina (Tannait)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chanina (auch: Chananja; hebr. חנינא סגן הכהנים) war ein jüdischer Gelehrter des Altertums und gehörte zu den Tannaiten der 1. Generation (Zeitgenossen Hillels).

Er war Vorsteher der Priesterschaft, stellvertretender Hoherpriester (Segan ha-Kohanim) und wirkte auch noch in der Zeit nach 70 (Zerstörung des 2. Tempels). Er starb den Märtyrertod am 25. Siwan.

Laut Avot III, 2 hatte er gesagt: "Bete für die Wohlfahrt der Regierung, denn wäre nicht die Furcht vor ihr, so würde einer den andern lebendig verschlingen".

Literatur[Bearbeiten]

  • Eintrag R' Chanina (Chananiah) Segan Hakohanim (The Deputy High Priest), in: Shulamis Frieman, Who's Who in the Talmud, Northvale, New Jersey/Jerusalem 1995, S. 102

Siehe auch[Bearbeiten]