Charlie Huston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlie Huston

Charlie Huston (* 1968 in Oakland, Kalifornien[1]) ist ein US-amerikanischer Roman-, Comic- und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Huston begann im Alter von elf Jahren, seine ersten Kurzgeschichten zu verfassen, mit 13 Jahren schrieb er die erste „Science Fiction Noir“-Story. Obwohl er in seinem Leben immer weiter schrieb, wollte er eigentlich nicht Schriftsteller werden oder seine Werke veröffentlichen. Stattdessen begann er ein Theaterstudium und zog im Jahr 1995 nach New York, um sich dort der Schauspielerei zu widmen, verdiente seinen Lebensunterhalt aber als Barkeeper.[2] Ende Februar 2006 wurde er nominiert für den Edgar, den Preis der Mystery Writers of America.[1] Er lebt mit seiner Frau, der Schauspielerin Virginia Louise Smith, in Los Angeles.

Werke[Bearbeiten]

Joe Pitt
Hank Thompson
Sonstige Bücher
Comics
  • Moon Knight (Marvel, 2006-2007)
  • Ultimates 2 Annual #2 (Marvel, 2006)
  • Criminal #5 (Marvel, 2007)
  • X-Force Special: Ain’t No Dog #1 (Marvel, 2008)
  • Shang-Chi: Master of Kung Fu One-Shot #1 (Marvel, 2009)
  • Deadpool Team-Up #900 (Marvel, 2009)
  • Bullseye: Perfect Game #1; #2 (Marvel, 2011)
  • Wolverine: The Best There Is (Marvel, 2011)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Interview mit Huston von Anthony Rainone für januarymagazine.com vom April 2006, zuletzt abgerufen am 26. Juni 2011
  2. Kurzinfo bei Phantastik Couch, zuletzt abgerufen am 26. Juni 2011