Christian Friedrich Stölzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Friedrich Stölzel (* 1751 in Dresden; † 23. November 1816 ebenda) war ein deutscher Kupferstecher und Bildniszeichner.

Stölzel war zwischen 1765/71 Schüler von Gius Canale an der Dresdner Akademie, deren Mitglied er 1777 wurde. Ab 1779 war er als Kupferstichlehrer und Hofkupferstecher tätig.

Einer seiner Schüler war der Maler und Kupferstecher Georg Heinrich Busse.[1]

Ab 1791 arbeitete er auch viel für die Buchillustration, insbesondere nach Johann Eleazar Schenau und Johann David Schubert.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hugo Thielen: Busse, Georg Heinrich, in: Hannoversches Biographisches Lexikon, S. 82