Chun Kai Feng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chun Kai Feng
Chun Kai Feng bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2013

Chun Kai „CK” Feng (* 2. November 1988) ist ein taiwanischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Chun Kai Feng startete 2008 bei den Olympischen Sommerspielen in Peking im Punktefahren auf der Bahn. Da er das Rennen nicht beendete belegte er den 23. und somit letzten Platz. Im nächsten Jahr gewann er jeweils eine Etappe bei der Tour of East Taiwan und beim Giant Cup. Außerdem wurde er taiwanischer Meister im Straßenrennen. Bei den Ostasienspielen 2009 in Hongkong belegte Feng im Mannschaftszeitfahren mit seinem Nationalteam den vierten Platz und im Straßenrennen wurde er Fünfter.

2015 wechselt Feng zu Lampre-Merida und ist damit der erste Taiwanese, der an der UCI World Tour teilnimmt.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Straße[Bearbeiten]

2009
  • Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwanischer Meister - Straßenrennen
2010
  • Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwanischer Meister - Straßenrennen
2011
  • Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwanischer Meister - Straßenrennen
2013
  • Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwanischer Meister - Einzelzeitfahren
  • Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwanischer Meister - Straßenrennen
  • Gold Ostasienspiele - Straßenrennen
2014
  • eine Etappe Tour of Thailand
  • Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwanischer Meister - Straßenrennen

Bahn[Bearbeiten]

2007
  • Gold Asienmeisterschaft - Punktefahren
2009
  • Bronze Asienmeisterschaft - Einerverfolgung
2010
  • Silber Asienmeisterschaft - Einerverfolgung
2012
  • Gold Asienmeisterschaft - Scratch
2014
  • Silber Asienmeisterschaft - Punktefahren
  • Bronze Asienmeisterschaft - Scratch

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 5. November 2014: Talent Porzner zu Stölting, LottoNL-Jumbo darf in Gelb fahren

Weblinks[Bearbeiten]