Classification Markup Language

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Sprachliche Überarbeitung notwendig. Danach Baustein entfernen Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Classification Markup Language (ClaML) ist eine spezielle XML-Datenformat-Spezifikation für den Austausch von medizinischer Klassifikation. Diese Klassifikationen bestehen aus Code-Nummern für medizinische Diagnosen und Prozeduren (ICD-10)

Die ClaML-Spezifikation wurde zuerst als technische Spezifikation CEN/TS 14463:2003 publiziert.

Die Revision aus 2007 wurde als europäische Norm EN 14463:2007 akzeptiert.

Der ClaML-Standard wurde vorbereitet durch die Working Group 3 (Semantischer Inhalt) der International Organization for Standardization's (ISO) Technical Committee (TC) Gesundheitsinformatik, bekannt als ISO/TC 215 WG3.

ClaML wurde angepasst durch die WHO, um deren Familie von internationalen Klassifikationen weiter zu verbreiten.

Verfügbarkeit der Spezifikationen[Bearbeiten]

Als ein CEN-Standard ist die ClaML-Spezifikation verfügbar via verschiedener europäischer nationaler Standardisierungsgremien, auffindbar z.B. auf der Webseite des CEN. Die Spezifikation enthält die zugehörige XML-Typ-Dokumentation Document Type Definition (DTD).

Weblinks[Bearbeiten]