Cola (Burg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cola
Ruine der Burg Cola, 2009

Ruine der Burg Cola, 2009

Alternativname(n): Qula, Chola, Kula
Entstehungszeit: 12. Jahrhundert
Erhaltungszustand: Ruine
Geographische Lage 32° 2′ 14,6″ N, 34° 57′ 12,2″ O32.03737734.953382120Koordinaten: 32° 2′ 14,6″ N, 34° 57′ 12,2″ O
Höhe: 120 m
Cola (Burg) (Israel)
Cola (Burg)

Die Burg Cola oder Chola (arabisch: Qula (قولة), auch Kula) ist eine kleine Kreuzfahrerburg im heutigen Israel.

Lage[Bearbeiten]

Die Burgruine liegt ca. 14 km nordöstlich von Ramla.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Burg wird 1181 urkundlich genannt, als der Hospitaliterorden sie und den dazugehörigen Ort von Hugo von Flandern erwarb. Der Orden ließ hier fortan Nahrungsmittel für sein Hospital in Jerusalem herstellen.[1]

Reste eines Turmes und eines Burggebäudes sind bis heute erhalten.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vgl. Pringle, Seite 87

Literatur[Bearbeiten]

  • Denys Pringle: Secular Buildings in the Crusader Kingdom of Jerusalem. An Archaeological Gazetteer. Cambridge University Press, 1997. ISBN 0521460107.

Weblinks[Bearbeiten]

  •  Commons: Qula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien