Kreuzfahrerburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kreuzfahrerburg werden Burgen bezeichnet, die im Zusammenhang mit den Kreuzzügen ins Heilige Land von Kreuzfahrern errichtet oder besetzt wurden.

Charakteristisch für Kreuzfahrerburgen ist die so genannte „Kreuzfahrerarchitektur“, eine Mischung aus europäischem, byzantinischem, armenischem und arabischem Stil. Diese Burgen erlebten nahezu alle eine wechselvolle Geschichte von Belagerungen, Eroberungen und Rückeroberungen, oft innerhalb weniger Jahre oder Jahrzehnte. Ständiger Wiederaufbau durch die jeweils anderen Beherrscher führte zu einer Vermischung der Baustile. Die Burgen, die als Kreuzfahrerburgen bezeichnet werden, befinden sich zumeist im heutigen Syrien, an der kleinasiatischen und levantinischen Mittelmeerküste oder im nahen Hinterland.

Die Burgen im Heiligen Land haben auch den Baustil in Europa beeinflusst, Beispiele sind die edwardischen Burgen in Wales, wie Caerleon oder Harlech, sowie Château-Gaillard in Frankreich.

Auswahl von Kreuzfahrerburgen[Bearbeiten]

fränkischer Name Lage arabischer Name hebräischer/aramäischer Name sonst. Ritterorden erbaut an Muslime
Archas ca. 23 km nordöstlich von Tripolis ‘Arqā (عرقا), ‘Irqa - - Hospitaliter 11. Jahrhundert 1271
Arsur nördlich von Jaffa Arsuf (أرصف) אַרְסוּף, ארשוף Apollonia Hospitaliter (ab 1261) 1101 1187, 1265
Ahmid bei Beirut am Damor (Damur) - - - - -
Adelon zwischen Tyrus und Sidon Ad′loun, Aadloun - Adlun, Ornithonpolis - vor 1198 nach 1254
Amouda nördlich Osmaniye - - Amuda, Amutay, (heute) Hemite Kalesi Deutscher Orden (ab 1211/12) vor 1145 1266
Aruad Insel vor Tortosa Ruad - Arwad Templer 1302
Baghras/Gaston zwischen Antiochia und Alexandretta - - Castron Templer vor 1134 1188, 1268
Beaufort, Belfort am Litani Qalaat al-Shaqif Arnun (قلعة الشئيف أرنون) - - Templer (ab 1260) vor 1139 1190, 1268
Belhacem östlich von Sidon Qalaat Abi al-Hassan (قلعه ابو الحسن) - Bethasem - vor 1128
Belmont bei Jerusalem Suba - - - -
Belveer westlich vor Jerusalem al-Qastal Hacastel Castellum Belveer - -
Belvoir am Rand des galiläischen Berglandes an der Jordan-Furt Sinn al-Nabra Kaukab al-Hawa Kochawa Coquetum Hospitaliter 1168 1187, 1245
Bethsan, le Bessan ca. 25 km südlich von Tiberias Baisān (بيسان) Bet Sche'an (בית שאן) Scythopolis - vor 1099 vor 1187
Bethsura Bait Sahur, südöstlich von Jerusalem Suba - Beth-zur - -
Blanchegarde zwischen Askalon und Jerusalem Burj el-Sur Tell es-Safi Alba Specula, Alba Custodia - vor 1142
Bourzey Syrien, Provinz Latakiya Qalaat Marza - - - nach 1103 1188
Caco, Cachon östlich von Caesarea Kakun, Qaqun (قاقون) Yikon - Templer, Hospitaliter nach 1101 1267
Cafarlet HaBonim, zwischen Chastel Pelerin und Caesarea Kafr Lam (كفرلام) HaBonim (הַבּוֹנִים) Kaferlatum Hospitaliter (ab 1213) Templer (ab 1255) vor 1099 1187, 1265, 1291
Cafaraca, Gibelacar östlich von Archas, ca. 25 km südlich vom Krak des Chevaliers Kafr Akka (كفر عقا), Qalaat 'Akkar (قلعة عكار), 'Akkar al-Atiqua (عكار العتيقا) - Cafaracha, Akkar, Akkad Hospitaliter (ab 1127) 10. Jahrhundert 1271
Calansue Qalansawe, nordöstlich von Arsur Qalansuwa (قلنسوة) - Qalansuwa, Calanson Hospitaliter (ab 1128) - 1187, 1265
Château de Baudouin bei Eliad, ca. 9 km östlich des See Genezareth Qasr Bardawil (قصر برضَويل) - - - 1105 1106
Chastel Béroard zwischen Asdod und Askalon Minat al-Qal'a (اشدود), Mahuz Azdud - Castellum Beroardi - vor 1106 -
Casal Imbert Achsiv nördlich von Akkon az-Zib (الزيب) Achsiv Castellum Ziph, Casale Huberti de Paci, Casale Lamberti Deutscher Orden um 1123
Casal des Plains Azor, südöstlich vor Jaffa, an der Straße nach Lydda Yazur Azor (אזור) - Templer - 1187, 1192
Cave de Tyron 16 km östlich von Sidon Tirum el-Niha - Höhlen von Tyron Deutscher Orden (ab 1257) - 1133, 1165
Château du Roi Mi'ilya, ca. 20 km nordöstlich von Akkon Mhalia (معليا) Mi'ilya (מִעִלְיָא) Castellum Regis Deutscher Orden 1160 1187
Chastel Hernaut bei Jerusalem Yalu - - - um 1132
Chastel Blanc Safita, östlich von Tortosa Safita - - Templer 1102 oder 1142
Chastel Neuf Hunin, Galiläa - - - Hospitaliter (ab 1157) 1105 1167
Chastel Rouge Yahmur, südöstlich von Tortosa Qal'at Ya'mūr - Yahmur Hospitaliter (ab 1177/1178) um 1108 1188, 1289
Chastel Pelerin bei Haifa 'Athlit - Château Pèlerin Templer 1218 1291
Chastellet an der „Jakobs“furt am Jordan, 15 km östlich von Safed Qasr al-'Atra, Bayt al-Ahzan (بيت الاحزان) Metzad Ateret (מצד אטרת) Vadum Jacob, Chastellet du Gué de Jacob Templer 1177/78 1179
Château Maen - - Beit Dajan - - -
Cola ca. 14 km nordöstlich von Ramla Qula (قولة) - Chola - -
Coliath, La Colée nördlich von Archas āl-Qoulīʻāt - القلي - la Colée Hospitaliter - 1207, 1266
Cursat, le Coursaut Kozkalesi/Kurşat Kalesi in Altınözü, 10 km südlich von Antiochia Qalaat al-Zau, قلعة الذو, Qalaat Qoseir - Castrum Patriarchae - vor 1133 1275
Darum bei Dair al-Balah, ca. 6 km südlich von Gaza - - - - - 1170, 1192
Le Destroit 2 km östlich von Château Pèlerin Casel Destreiz, Bayas - Districtum Templer vor 1103 1187, 1264
Effraon Vallis de Cursu (Wadi al-Haramein) Tayibe - - - - -
La Fèvre im Tal von Jesreel al-Fula - - - - -
Gastria, La Castrie Zypern, am nördlichen Rand der Bucht von Famagusta - - Kastros Templer 1191/92 -
Le grand Gerin Dschenin, Samaria Jenin, Zar'in Ganim grande Gerimon, Geminum, Ginnin, Genon - - -
Gibelin Straße von Askalon nach Jerusalem Beit Gebrin (بيت) Beit Jibrin / Bet Guwrin (בית גוברין) Bethogabri, Ibelin de l'Hospital Hospitaliter (ab 1136) 1134/35 1187, 1244
Harenc Harim, zwischen Antiochia und Aleppo Harrim - - - 959 1149, 1164
Habis Jaldak am Südufer des Jarmuk, Oultrejordain al-Habis (الحبيس) - - - - 1111, 1182
Hazart Azaz, 30 km nördlich von Aleppo Azaz (اعزاز) - Azart, Asart, Hasardo, Assardo - um 1118 vor 1267
Hormuz südlich von Montréal Hurmuz (هرموز) - - - - 1188
Ibelin Jawne, 30 km südlich von Jaffa Yabneh (يبنة) יבנה - - 1187
Iudin nordöstlich von Akkon, südlich von Montfort Qir Moab, Qalaat Djeddine, Yehi'Am Judyn - Deutscher Orden - 1142, um 1271
Kerak östlich des Toten Meeres al-Karak (الكرك) - Crac des Moabites, Petra Deserti - 1140er 1189
Karmel im Karmel-Gebirge südlich von Haifa Kurmul - - - - -
Krak de Chevaliers zwischen Tartus und Homs Qalat al-Hosn/Hisn al-Akrad - - Hospitaliter (ab 1142) 1031 1271
Magna Mahomeria bei Ramallah, nördlich von Jerusalem al-Bira - - - -
Parva Mahomeria Emmaus, 11 km nordwestlich von Jerusalem al-Qubaiyba - - - -
Maldouin, Cisterne rouge an der Straße von Jericho nach Jerusalem Qalaat ad-Dam (قلعة الدم) Maale Adumim Castrum Dumi, Cisterna Rubea, Turris Rubea Templer 12. Jahrhundert 1187
Manueth bei Akkon Manawat - - - -
Margat Djebel al Ansariye, oberhalb von Buluniya, an der Küstenstraße von Tartus nach Latakia Marqab - - Hospitaliter 1062 1285
Merle bei Dor Tantura, Tell Dor - - Templer 12. Jahrhundert 1187, 1264?
Mirabel Migdal Afek oder Migdal Tsedek, östlich von Jaffa Mejdel Yâbâ, Mejdel Sadiq Majdal Yaba Mirabellum - vor 1134 1187
Mont Pèlerin vor den Mauern von Tripolis Qalat Sandschil - Mons Peregrinus, Pilgerberg, Zitadelle des Raimund von Saint-Gilles - 1103–1104 1289
Mont Tabor auf dem Berg Tabor, nahe Belvoir Ğebel eţ-Ţōr - - Hospitaliter (ab 1255) 1211 1267
Mont Glavien östlich von Beirut Deir Qal'a - - - - -
Montferrand ca. 50 km östlich von Tortosa, Syrien Barin (بعرين) - Mons Ferrandus - 1100 1105, 1115, 1137
Montfort nordöstlich von Akkon am Keziv, Galiläa Qal'at Qurein - Starkenberg, Franc-Chastiau Templer; Deutscher Orden (ab 1220) 1180er; 1226-1229 1271
Montjoie befestigtes Kloster nördlich von Jerusalem Nabi Samwil - - - - -
Montréal Shobeq, südsüdöstlich des Toten Meeres al-Shawbak (الشوبك) - Mons Regalis, Castrum Saboach - 1115 1189
Munitio Malvel - Khirbet el-Neiraba - - - - -
Puy du Connétable, Le Puy vor Batrun Mousaylaha, Qalaat Mseilha - Castrum Constabularii - vor 1109 1187, 1282
Nephin Efne zwischen Batrun und Tripolis Enfé (انفا) - - - - 1282
Noire Garde, Qalaat Doubiye Doubiye, ca. 3 km östlich von Toron Qalaat Doubeih - - - -
Norpert westlich von Silifke - - Castellum Novum, (heute) Tokmar Kalesi Hospitaliter (ab 1210) Ende 12. Jhd.
Quarantenel bei Jericho Qilat el-Rahib - - - - -
Ra'ban am Euphrat zwischen Aleppo und Samosata - - Altınaşkale - - -
Raheb bei Akkon - - - - - -
Ramelie Ramlah - - - - -
Le Saffran Schefar'am, östlich von Haifa Schfar'am - - Templer 12. Jahrhundert 1187, 1291
Safed Galiläa Saphet Tzefat - Templer (ab 1240) 1102 1188, 1266
Sahyun bei Antiochia Qal'at Salah ed-Din, Qalaat Sahyun - Saone oder Saladinsburg - - 1188
Scandalion südlich von Tyros - - Iskandarouna, Skanderune, Alixandre Deutscher Orden (ab 1280) 1116 1232
Selá - - - - - - -
Le Saforie, Séphorée 7 km nördlich von Nazareth Saffurya, Ṣafūrīah (صفورية) - Sepphoris, Zippori - - 1187
Tafilet, Taphila zwischen Kerak und Montréal aţ-Ţafīlah (الطفيله) - Tafilé, Traphila - vor 1156 um 1188
Tor de l'Hospital, Cor de lospital Burj al-Schemali, 2 km östlich von Tyros Burj al-Asbetar (برج الاسبتار), Burj al-Rahib - - Hospitaliter -
Tour Rouge zwischen Arsuf und Caesarea Burj al-Ahmar - Turriclee, Turris Rubea Templer (ab 1191) 1187 1265
Toron zwischen Tyros und Banyas Tibnin - Tinenin Deutscher Orden (ab 1229) 1105 1187, 1266
Trapesac nordöstlich von Baghras, Türkei Darbsaq Darbsak - Templer (ab 1131/1137) 1188, 1268
Toron des Chevaliers Latrun, an der Pilger- und Heerstrasse von Jaffa nach Jerusalem. el-Toron - Toronum Militum, Castellum Boni Latronis Hospitaliter/Templer 1168 1187
Tortosa zwischen Tripolis und Latakia - - Tartus Templer (ab 1157) um 1102 1291
Turbessel Euphratfurt bei Karkemisch, Türkei Tell Baschir - - - vor 1097 1151
Vaux Moise, le Val Moïse, li Vaux Moysi südlich von Montréal al-Wu'aira (الوعيرة) - Vallem de Mesa - vor 1107 1144, 1188
- westlich des Tals von Jesreel 'Ar'ara - Castellum Arearum - - -
- östlich des Tals von Jesreel Bel'ame - Castellum Beleismun - - -
- bei Caesarea Khirbet el-Schumariya - Castellum Feniculi - - -

Literatur[Bearbeiten]

  • Paul Deschamps: Les Châteaux des Croisés en Terre Sainte.
Bd. I: Le Crac des Chevaliers. Étude historique et archéologique. Paris 1934
Bd. II: La Défense du Royaume de Jérusalem. Étude historique, géographique et monumentale. Paris 1939
Bd. III: La Défense du Comté de Tripoli et de la Principauté d’Antioche. Étude historique, géographique, toponymique et monumentale. Paris 1973
  • Hansgerd Hellenkemper: Burgen der Kreuzritterzeit in der Grafschaft Edessa und im Königreich Kleinarmenien. (= Geographica Historica 1) Habelt, Bonn 1976, ISBN 3-7749-1205-X
  • Wolfgang Müller-Wiener: Burgen der Kreuzritter. München/Berlin 1966.
  • Walter Hotz: Kleine Kunstgeschichte der deutschen Burg. 5. Auflage. Komet, Frechen 1991, ISBN 3-89836-220-5, S. 166-173.
  • Hugh Kennedy: Crusader Castles. Cambridge 1994, ISBN 0-521-42068-7
  • David Nicolle, Adam Hook: Crusader Castles in the Holy Land 1097-1192. Osprey, Oxford 2004, ISBN 1-84176-715-8. (= Fortress, Nr. 21)
  • David Nicolle: Knight of Outremer. 1187-1344 AD. Osprey, Oxford 2003, ISBN 1-85532-555-1. (= Warrior, Nr. 18)
  • David Nicolle: Knight Hospitaller. 1100-1306. Osprey, Oxford 2002, ISBN 1-84176-214-8. (= Warrior, Nr. 33)
  • David Nicolle: Knight Hospitaller. 1306-1565. Osprey, Oxford 2002, ISBN 1-84176-215-6. (= Warrior, Nr. 41)
  • David Nicolle: The Crusades. Osprey, Oxford 2002, ISBN 0-85045-854-4. (= Elite, Nr. 19)
  • Mathias Piana (Hg.): Burgen und Städte der Kreuzzugszeit. Imhof, Petersberg 2008, ISBN 978-3-86568-039-6
  • Hans Wolfram Kessler / Konrad Kessler: Ritter im Heiligen Land: Kreuzfahrerstätten in Israel. Philipp von Zabern, Darmstadt 2013, ISBN 978-3805345521

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kreuzfahrerburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten]