Contra principia negantem disputari non potest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

»contra principia negantem disputari non potest« (auch: contra principia negantem non est disputandum) ist ein lateinisches Sprichwort, das die Anerkennung gemeinsamer Kommunikationsgrundlagen fordert und eine Absage an ideologische Argumentationen enthält.

Die in deutscher Übersetzung in etwa »mit jemandem, der die Prinzipien / Grundlagen [der Diskussion / Kommunikation] leugnet, lässt sich keine Auseinandersetzung führen« lautende Sentenz geht mutmaßlich auf Aristoteles zurück und findet in der Rhetorik bis hin zu Thomas von Aquin immer wieder Anwendung, wo ein Minimum gemeinsam anerkannter, vor allem logischer Kommunikationselemente gefordert wird.

Siehe auch: Intersubjektivität