Corentin (Comic)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corentin ist eine zwischen 1946 und 1973 erschienene frankobelgische Comicserie.

Handlung[Bearbeiten]

Der junge Bretone Corentin läuft von seinem gewalttätigen Onkel davon und kommt nach einer beschwerlichen Reise im fernen Indien an. Er freundet sich mit dem jungen Inder Kim an und findet in Belzébuth, einem Gorilla, und Moloch, einem Tiger, zwei weitere treue Begleiter. Zudem trifft er auf die schöne Prinzessin Sa-Skya. Im geheimnisvollen Orient geraten sie mehrmals in gefährliche Situationen. Die dritten Episode schildert ein Abenteuer seines gleichnamigen Enkels im Wilden Westen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Paul Cuvelier war der Zeichner der Abenteuerreihe. Die ersten zwei Geschichten, die in der Waschtechnik ausgeführt wurden, schrieb Jacques Van Melkebeke. Weitere Texter waren Albert Weinberg, Greg und Jacques Acar. Jean Van Hamme lieferte die Idee für die letzten zwei Episoden. Die Serie erschien zwischen 1946 und 1973 in der belgischen[1] und von 1948 bis 1973 in der französischen[2] Ausgabe von Tintin. Le Lombard begann 1950 mit der Albenausgabe und veröffentlichte 2010 eine Gesamtausgabe.[3] Im deutschen Sprachraum gab CCH den ersten[4] und Salleck den dritten[5] Band heraus.

Geschichten[Bearbeiten]

  • Florians Abenteuer (L’extraordinaire odyssée de Corentin Feldoë, Tintin, 1946–1947, 64 Seiten)
  • Les nouvelles aventures de Corentin Feldoë (Tintin, 1947–1949, 62 Seiten)
  • Corentin bei den Indianern (Corentin chez les peaux-rouges, Tintin, 1949–1950, 64 Seiten)
  • Le poignard magique (Tintin, 1958–1960, 62 Seiten)
  • Le signe du cobra (Tintin, 1967, 44 Seiten)
  • Corentin et le prince des sables (Tintin, 1968–1969, 44 Seiten)
  • Le royaume des eaux noires (Tintin, 1973, 45 Seiten)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Corentin in Tintin (Belgien) auf bdoubliees.com (französisch)
  2. Corentin in Tintin (Frankreich) auf bdoubliees.com (französisch)
  3. Corentin auf bedetheque.com (französisch)
  4. Florians Abenteuer (1987) bei CCH auf comicguide.de
  5. Corentin (2000) bei Salleck auf comicguide.de