Cosmopolitan (Magazin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cosmopolitan
Beschreibung Frauenzeitschrift
Sprache deutsch
Verlag Bauer Media Group
Erstausgabe 1886
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage
(IVW Q3/2011)
397.191 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW Q3/2011) 400.784 Exemplare
Chefredakteurin Kerstin Weng[1]
Weblink www.cosmopolitan.de
ISSN 0941-4118
Titel des Cosmopolitan vom Oktober 1895

Die Cosmopolitan (von Kosmopolit, Weltbürger) ist ein Lifestyle-Magazin im Besitz der Hearst Corporation, welches unter anderem in den USA, Großbritannien, Finnland, Spanien, Russland und im deutschsprachigen Raum erscheint.

Die deutsche Ausgabe wird monatlich von der Bauer Media Group publiziert. Die Chefredakteurin der deutschen Ausgabe ist seit 1. Februar 2013 Kerstin Weng.

Mit einer verkauften Auflage von 397.191 Exemplaren (Quartal 03/2011) ist die Cosmopolitan Auflagenmarktführer im Segment der monatlichen Premium-Frauenzeitschriften.

Geschichte[Bearbeiten]

Cosmopolitan wurde 1886 von Schlicht & Field als Familienzeitschrift gegründet. 1905 kaufte William Randolph Hearst die Zeitschrift für 400.000 Dollar. In den Jahren danach wurde dem Investigativjournalismus viel Platz eingeräumt, während der folgenden Jahrzehnte bis in die 1950er enthielt das Magazin viele literarische Texte wie Kurzgeschichten, Serienromane und kurze Novellen. Im Zweiten Weltkrieg erreichte die Auflage mit zwei Millionen Exemplaren ihren Höhepunkt. In den frühen 1970er Jahren wandelte sich Cosmopolitan mit der bis zu ihrem Tod im August 2012 amtierenden Chefredakteurin Helen Gurley Brown zur Frauenzeitschrift mit dem ebenfalls bis heute charakteristischen knapp bekleideten Cover-Modell. Jetzt richtete man sein Augenmerk bewusst auf junge Frauen, sprach offen und unbefangen über sexuelle Themen. In Deutschland ist Cosmopolitan seit 1980 auf dem Markt.

Inhalte und Zielgruppe[Bearbeiten]

Die vier Säulen der Cosmopolitan sind Mode, Schönheit, Partnerschaft und Erotik sowie Beruf und Karriere. Die Zielgruppe von Cosmopolitan.de ist mit der Zielgruppe der gleichnamigen Zeitschrift vergleichbar. Angesprochen werden berufstätige Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren, die sich für Mode und Schönheit interessieren, im Beruf erfolgreich und tendenziell besser verdienend sind.

Prix de Beauté[Bearbeiten]

Seit 1992 vergibt Cosmopolitan den Prix de Beauté. Dieser prämiert alljährlich herausragende Produktneuheiten der internationalen Kosmetikindustrie mithilfe einer Fachjury aus Dermatologen, Fachjournalisten, Experten aus dem Handel und Juroren aus der Kosmetikindustrie. Der Prix de Beauté wird in 15 Kategorien vergeben.

Cosmopolitan.de[Bearbeiten]

Cosmopolitan.de ist das Online-Angebot des Frauenmagazins Cosmopolitan der MVG Premium Group von Bauer Media. Es wird wie seine Schwesterportale Joy.de und Shape.de seit Februar 2013 von der Bauer Digital KG in München betrieben. Die thematischen Schwerpunkte von Cosmopolitan.de sind Mode & Beauty, Liebe & Beziehung sowie Job & Karriere. Eine eigenständige Online-Redaktion produziert täglich neue Inhalte für die Website sowie die Social Media-Kanäle von Cosmopolitan.

Literatur[Bearbeiten]

  • Claudia Knaute: Das “Cosmo-Girl“. Weibchen oder Karrierefrau; eine Inhaltsanalyse zum Frauenbild im Cosmopolitan (Kommunikationswissenschaftliche Studien; Bd. 15). Fischer, München 1993, ISBN 3-88927-176-6.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cosmopolitan Magazine – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]