Cotapata-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalpark Cotapata
Der Andenklippenvogel (Rupicola peruviana) ist einer der Symbole des Parks
Der Andenklippenvogel (Rupicola peruviana) ist einer der Symbole des Parks
Cotapata-Nationalpark (Bolivien)
Paris plan pointer b jms.svg
-16.216666666667-67.9Koordinaten: 16° 13′ 0″ S, 67° 54′ 0″ W
Lage: La Paz, Bolivien
Fläche: 650 km²
Gründung: 1993
i3i6

Der Nationalpark Cotapata (Parque nacional y área natural de manejo integrado Cotapata (PN y ANMI Cotapata)) ist ein bolivianischer Nationalpark mit einer Fläche von 650 km². Der Nationalpark wurde 1993 gegründet.

Beschreibung und Geographie[Bearbeiten]

Der Nationalpark liegt im Nordwesten des Departamento La Paz im Municipio La Paz in der Provinz Murillo und im Municipio Coroico in der Provinz Nor Yungas, etwa 50 Kilometer entfernt von der Metropole La Paz. Die Parkregion beginnt bei den Gipfeln des Manquilizani (5.324 m), des Telata (5.336 m) und des Illampú (5.519 m) im Westen, umfasst weite Teile des Beckens des Río Huarinilla, un reicht im Osten bis zur Mündung des Huarinilla in den Río Elena (etwa 1.000 m).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]