Coventrieren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als coventrieren oder coventrisieren wurde von der deutschen Wehrmachtsleitung und in den deutschen Medien im Zweiten Weltkrieg (vor allem während der Luftschlacht um England) im Rahmen von Blitzkriegen die Zerstörung von Städten durch Luftangriffe bezeichnet, die das Ziel hatte, wichtige Einrichtungen des Gegners zu beschädigen und den Widerstand der Bevölkerung zu brechen.

Der Begriff wurde nach der Bombardierung der englischen Stadt Coventry am 14. November 1940 vermutlich von Joseph Goebbels geprägt und hat seinen Platz in einer Reihe von NS-Euphemismen.

Städte, auf die dieser Begriff (zum Teil im Nachhinein) ebenfalls angewendet wurde, sind neben anderen Rotterdam, London (siehe The Blitz) und Warschau (siehe dazu Warschauer Aufstand und Aufstand im Warschauer Ghetto).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]