DZ-Bank-Gebäude am Pariser Platz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atrium des Gebäudes der DZ Bank

Das Gebäude der DZ Bank am Pariser Platz Nr. 3 im Berliner Ortsteil Mitte ist ein Büro-, Konferenz- und Wohngebäude, das zwischen 1996 und 2001 nach einem Entwurf von Frank Gehry errichtet wurde.

Auf der zur Südseite des Pariser Platzes hin gelegenen, mit einer eher zurückhaltenden, hellen Sandsteinfassade versehenen Gebäudeseite befinden sich die Büroräume der DZ Bank (ehemals DG Bank). Auf der rückwärtigen Seite entlang der Behrenstraße liegen die Wohnungen. Die Fassade ist hier wellenförmig gestaltet und besteht aus mehreren, nach oben zurückspringenden Stufen. Beide Bereiche werden durch einen glasgedeckten Innenhof verbunden, in dessen Zentrum sich ein über mehrere Geschosse erstreckender Konferenzsaal in Form einer großen gewölbten Skulptur befindet.

In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich das Gebäude der Amerikanischen Botschaft (Pariser Platz Nr. 2) sowie der Hauptsitz der Akademie der Künste (Pariser Platz Nr. 4).[1] An der Stelle des heutigen Bauwerks stand einst das Palais Wrangel, das Geburtshaus des Dichters Achim von Arnim.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: DZ-Bank-Gebäude am Pariser Platz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Information zum Bankgebäude auf Stadttouren berlin.de
  2. Ingo Erhart: Achim von Arnims Geburtshaus. In: Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. Bd. 16, 2004, S. 119–121.

52.51555313.378926Koordinaten: 52° 30′ 56″ N, 13° 22′ 44″ O