Dabhoi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dabhoi ist eine Ortschaft im indischen Bundesstaat Gujarat, etwa 30 km südöstlich von Vadodara.

Geschichte[Bearbeiten]

Die mittelalterlichen indischen Stadtbefestigungen, von denen noch vier Stadttore erhalten sind, wurden im 12. Jh. unter den Solanki-Herrschern als unregelmäßiges Viereck errichtet und im 13. Jh. von den Moslems zum Teil zerstört. Die doppeltorigen Anlagen, die den Durchgang nur in rechtwinklig gebrochener Achse ermöglichen, vereinen in ihren Mauern Wach- und Nebenräume. Das 'Diamanttor' wird zudem von zwei kleinen, in die Mauern gebauten Hindutempeln flankiert. Dekorativer Schmuck überspannt die in Kragbauweise errichteten, von einem massiven Sturz überspannten Torbögen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Burgess, H. Cousens, The antiquities of the town of Dabhoi in Guajarat, Edinburgh 1888
  • H. Cousens, The architectural antiquities of Western India, London 1926
  • Ruins of Dabhoi or Darbhavati in Baroda State, Baroda 1946

22.1294773.417557Koordinaten: 22° 8′ N, 73° 25′ O