Dal Stivens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dal Stivens (* 31. Dezember 1911 in Blayney, Blayney Shire, New South Wales; † 15. Juni 1997 in Sydney) war ein australischer Schriftsteller.[1]

Stivens war von 1945 bis zu seiner Scheidung 1977 mit Winifred Wright verheiratet, die beiden hatten zwei Kinder.[1]

Stivens Roman A horse of air schildert die mystische Suche nach einem seltenen Vogel.[2] 1970 wurde der Roman mit dem Miles Franklin Award ausgezeichnet.[3]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • The tramp, and other stories (1936)
  • The courtship of Uncle Henry (1946)
  • The gambling ghost, and other tales (1953)
  • Ironbark Bill (1955)
  • The scholarly mouse, and other tales (1957)
  • Selected stories 1936-1968 (1969)
  • The unicorn, and other tales (1976)
  • The demon bowler, and other cricket stories (1979)

Romane[Bearbeiten]

  • Jimmy Brockett (1951)
  • The wide arch (1958)
  • Three Persons make a tiger (1968)
  • A horse of air (1970)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kurzbiografie bei der National Library of Australia
  2. Damian Kelleher: Dal Stivens - A Horse of Air
  3. Liste der Preisträger