Danao-See (Leyte)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danao-See
Lake Danao.jpg
Geographische Lage Provinz Leyte, Insel Leyte, Philippinen
Abfluss zum Golf von Leyte
Größere Städte in der Nähe Ormoc City
Daten
Koordinaten 11° 4′ 0″ N, 124° 42′ 0″ O11.066666666667124.7640Koordinaten: 11° 4′ 0″ N, 124° 42′ 0″ O
Danao-See (Philippinen)
Danao-See
Höhe über Meeresspiegel 640 m
Fläche 1,97 km²[1]
Mittlere Tiefe 82 m[1]
pH-Wert 8,0–8,5
Besonderheiten

Lake Danao National Park

Der Danao-See ist ein See auf der Insel Leyte auf den Philippinen. Er liegt etwa 10 km nordöstlich von Ormoc City in der Provinz Leyte. Der See bedeckt eine Fläche von rund 1,97 km² am Fuße des Mount Danao in einer Höhe von 640 Metern über dem Meeresspiegel.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Die grünen Alge Cladophora sp ist im See häufig. Zu den dominante Makrophyten gehören Panicum hemitomon und Hydrilla sp. Die Ufervegetation wird durch einen dichten Regenwald bestimmt, der mit Lichtungen mit einer Grasvegetation, von dem das Silberhaargras (Imperata cylindrica) dominant ist, durchsetzt ist.

Der durchschnittlich 82 Meter tiefe See hat einen großen Fischbestand mit folgenden Fischarten: dem Milchfisch (Chanos chanos), Raubwelse (Clarias sp.), Tilapien, dem Karpfen (Cyprinus carpio) und dem Glossogobius giurus. Der See hat ebenso einen großen Bestand verschiedener Wasservögel.

Nationalpark[Bearbeiten]

Um den See wurde 1965 der 15 km² große Lake Danao National Park eingerichtet. Dieser wurde am 3. Februar 1998, auf 21,93 km² erweitert, durch das NIPAS-Gesetz von 1992 in das philippinische Programm zum Schutz der Biodiversität aufgenommen, indem der Lake Danao Natural Park im Anhang des Gesetzes aufgeführt wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Siehe Weblink ASEAN Centre for Biodiversity

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]