Datong (Taipeh)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Lage von Datong in Taipeh.
Dihua-Straße.

Datong (chinesisch 大同區Pinyin Dàtóng Qū) ist ein Stadtbezirk im Westen von Taipeh. Im Süden von Datong liegt Dadaocheng, eine der ersten Siedlungen im heutigen Taipeh. Mit einer Einwohnerzahl von ca. 125.000 Personen und einer Fläche von 5,68 km² ist Datong einer der kleinsten Stadtteile Taipehs.

Überblick[Bearbeiten]

Datong war in früherer Zeit ein wirtschaftlich wichtiger Stadtteil in Taipeh. Da Taipehs wirtschaftliches Zentrum nach Zhongzheng, Da’an und Xinyi gewandert ist, ist Datong heutzutage wirtschaftlich nicht mehr bedeutend. Heute ist der Bezirk vor allem touristisch für seine Architektur aus der japanischen Kolonialzeit und der Qing-Ära berühmt, besonders entlang der Dihua-Straße (迪化街). Weiterhin liegen der Konfuziustempel und der Bao’an-Tempel in Datong.

25.059722121.514167Koordinaten: 25° 4′ N, 121° 31′ O