David McNally (Politikwissenschaftler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David McNally (* 1. Juli 1953) ist ein marxistisch orientierter, kanadischer Politikwissenschaftlicher und Professor an der York University. Er ist auch als politischer Aktivist tätig.

Leben[Bearbeiten]

McNally studierte am Evergreen State College sowie an der York University, an der er auch 1983 promovierte. Seither ist er als Professor der Politikwissenschaft tätig.

Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Politische Ökonomie sowie materialistische Theorien von Sprache und Kultur. Zudem schreibt und forscht er zu antikapitalistischen gesellschaftlichen Kämpfen.

Seit seiner Jugend ist McNally auch als politischer Aktivist tätig. Er war viele Jahre Mitglied der International Socialists und später der New Socialist Group.

McNally ist Vater mehrerer Kinder.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Political Economy and the Rise of Capitalism. A Reinterpretation (1988)
  • Against the Market. Political Economy, Market Socialism and the Market Critique (1993)
  • Another World is possible (2000)
  • Bodies of Meaning. Studies on Language, Labor and Liberation (2001)
  • Global Slump. The Economics and Politics of Crises and Resistance (2010)
  • Monsters of Market. Zombies, Vampires and Global Capitalism (2011)

Weblinks[Bearbeiten]