Davy (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davy
Davy crater.gif
Catena Davy im Vordergrund, Davy rechts oben (Aufnahme Apollo 12)
Davy (Mond Äquatorregion)
Davy
Position 11,85° S, 8,18° WMoon-11.85-8.18Koordinaten: 11° 51′ 0″ S, 8° 10′ 48″ W
Durchmesser 34 km
Tiefe 820 m[1]
Kartenblatt 77 (PDF)
Benannt nach Humphry Davy (1778–1829)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

33.94

Davy ist ein Einschlagkrater auf der Mondvorderseite am nordöstlichen Rand des Mare Nubium, südwestlich des Kraters Ptolemaeus und nordwestlich von Alphonsus. Der etwas unregelmäßig geformte Krater weist im Inneren konzentrische Strukturen auf. Im Nordosten überlagert er den Nebenkrater Davy Y, in dessen Inneren sich die Kraterkette Catena Davy befindet, die vom Zentrum des Nebenkraters in einem leichten Bogen in nordöstlicher Richtung verläuft.

Liste der Nebenkrater von Davy
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 12,24° S, 7,81° WMoon-12.24-7.81 13 km [1]
B 10,91° S, 8,99° WMoon-10.91-8.99 7 km [2]
C 11,23° S, 7,06° WMoon-11.23-7.06 3 km [3]
G 10,38° S, 5,15° WMoon-10.38-5.15 15 km [4]
K 10,22° S, 9,53° WMoon-10.22-9.53 3 km [5]
U 12,97° S, 7,23° WMoon-12.97-7.23 3 km [6]
Y 11° S, 7,26° WMoon-11-7.26 70 km [7]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem britischen Chemiker Humphry Davy offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Davy im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  • Davy auf The-Moon Wiki

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.