De Havilland Giant Moth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von De Havilland D.H.61)
Wechseln zu: Navigation, Suche
de Havilland D.H.61 Giant Moth
DH.61 Apollo Airmail 1929
Typ: Verkehrsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: de Havilland Aircraft Company
Erstflug: Dezember 1927
Stückzahl: 10

Die de Havilland D.H.61 Giant Moth war ein einmotoriges, als Doppeldecker ausgelegtes Transportflugzeug des britischen Herstellers de Havilland Aircraft Company aus den 1920er Jahren. Es bot Platz für acht Passagiere.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem die de Havilland D.H.50 in Australien erfolgreich eingeführt worden war, entstand der Wunsch nach einem größeren Nachfolgemodell. De Havilland entwickelte daraufhin in nur zehn Wochen ein Flugzeug, dessen Rahmenkonstruktion weitgehend aus Fichtenholz bestand. Als Außenhaut diente mit Stoff bespanntes Sperrholz. In der geschlossenen Kabine befanden sich sechs feste und zwei Klappsitze sowie zwei große Gepäckabteile. Der Pilot saß in einer offenen Pilotenkanzel hinter den Tragflächen. Als Antrieb diente entweder ein Bristol Jupiter- oder ein Armstrong Siddeley Jaguar-Motor.

Der Erstflug des Prototyps fand im Dezember 1927 statt. Nach Abschluss der Testflüge gelangte das Flugzeug nach Melbourne, um ab dem 2. März 1928 den Liniendienst der MacRobertson Miller Aviation zwischen Adelaide und Broken Hill aufzunehmen. Der Taufname dieses Flugzeugs, Canberra, diente zunächst als Typenbezeichnung. Erst später entschied man sich für den Namen Giant Moth.

Neun der zehn ausgelieferten Flugzeuge erhielten die Nummer D.H.61. Das zehnte gelangte in Einzelteilen nach Kanada, wurde dort zusammengebaut und als DHC.141 in Dienst gestellt. Die Western Canada Airlines erhielt zwei mit Schwimmern ausgestattete Modelle. Drei Maschinen führten den Luftpostdienst der Australian Aerial Services und der Qantas durch. Ein weiteres Modell erwarb die Daily Mail, um ihre Bildberichterstatter zu Einsatzorten in ganz Großbritannien bringen zu können. Dieses Flugzeug wurde daher mit einer Dunkelkammer ausgestattet.

Ab Mitte der 1930er Jahre wurden die Giant Moth außer Dienst gestellt und durch zweimotorige Verkehrsflugzeuge ersetzt.

Nutzer[Bearbeiten]

  • AustralienAustralien Australien
    • Guinea Airways
    • Holden Air Transport
    • MacRobertson Miller Airlines
    • Qantas Airways
    • West Australian Airlines
  • Kanada 1921Kanada Kanada
    • London Air Transport
    • Ontario Provincial Air Services
    • Western Canada Airways

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 8
Länge 11,89 m
Spannweite 15,85 m
Höhe 3,99 m
Flügelfläche 56,95 m²
Leergewicht 1.656 kg
Startgewicht 3.175 kg
Höchstgeschwindigkeit 212 km/h
Dienstgipfelhöhe 5.485 m
Reichweite 720 km
Triebwerke ein Sternmotor Bristol Jupiter XI mit 373 kW

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]