Hawker Siddeley HS.125

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hawker Siddeley HS.125
Dominie.xs739.arp.jpg
HS-125 der RAF
Typ: zweistrahliges Mehrzweckflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Hawker Siddeley
Erstflug: 13. August 1962

Die Hawker Siddeley HS.125 ist ein zweistrahliger Mehrzweckjet des britischen Herstellers Hawker Siddeley. Die HS.125 ist ein Tiefdecker und in zahlreichen Versionen bis heute weit verbreitet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Prototyp der HS.125 flog im August 1962. Ursprünglich ist das Flugzeug eine Entwicklung des Herstellers de Havilland und erhielt seine spätere Bezeichnung, nachdem dieser Flugzeughersteller in den Konzern Hawker Siddeley aufgegangen war. Hawker Siddeley wiederum wurde 1977 in den Flugzeughersteller British Aerospace integriert, der das Flugzeug unter der Bezeichnung BAe 125 weiterbaute.

Nutzung[Bearbeiten]

Von der Hawker Siddeley HS.125 bzw. BAe 125 existieren zahlreiche unterschiedliche Varianten. Sie wird im zivilen Bereich bis heute als Geschäftsreise- und Schulflugzeug, im militärischen als Sanitäts-, Fortgeschrittenenschul- und VIP-Transportflugzeug eingesetzt. Bei der britischen Royal Air Force trug sie den Namen Dominie.

Militärische Nutzer[Bearbeiten]

HS.125-400A der Brasilianischen Luftwaffe
Royal Air Force
United States Air Force als C-29

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Spannweite 16,60 m
Länge 15,60 m
Höhe 5,50 m
Nutzlast 5.350 kg
Startgewicht 12.700 kg
Passagiere 8
Besatzung 2
Reisegeschwindigkeit 745 km/h
Höchstgeschwindigkeit 830 km/h
Dienstgipfelhöhe 12.500 m
Reichweite 4.059 km
Triebwerke 2 × Honeywell TFE731-5BR-Turbofans mit je 20,8 kN

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: British Aerospace BAe 125 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World Air Forces - Historical Listings Biafra (BIA)" worldairforces.com.