Denise-Zwergseepferdchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denise-Zwergseepferdchen
Hippocampus denise rødhvit.jpg

Denise-Zwergseepferdchen (Hippocampus denise)

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Seenadelartige (Syngnathiformes)
Familie: Seenadeln (Syngnathidae)
Unterfamilie: Hippocampinae
Gattung: Seepferdchen (Hippocampus)
Art: Denise-Zwergseepferdchen
Wissenschaftlicher Name
Hippocampus denise
Lourie und Randall, 2003

Das Denise-Zwergseepferdchen (Hippocampus denise) ist eines der kleinsten bekannten Seepferdchen. Die Fische wurden 2001 von dem australischen Unterwasserfotografen Rudie Kuiter entdeckt, aber zunächst für Jungtiere des Zwerg-Seepferdchens (Hippocampus bargibanti) gehalten. 2003 wurden sie nach Untersuchungen von jungen Zwerg-Seepferdchen und der Beobachtung von Hippocampus-denise-Männchen als eigene Art erkannt, beschrieben und nach der Unterwasserfotografin Denise Nielsen-Tackett benannt.[1]

Verbreitung und Lebensweise[Bearbeiten]

Denise-Zwergseepferdchen leben in den Korallenriffen des westlichen Pazifik von Indonesien bis Vanuatu und Palau. Sie halten sich stets gut getarnt in Gorgonien der Gattungen Annella, Echinogorgia und Muricella in Tiefen von dreizehn bis neunzig Metern auf. Die Fische sind lebhafter als die Zwerg-Seepferdchen und schwimmen in ihren Gorgonien auch frei umher.

Merkmale[Bearbeiten]

Denise-Zwergseepferdchen werden 1,35 Zentimeter lang. Ihr einfarbig gelber oder oranger Körper ist von warzenartigen Tuberkeln bedeckt, die aber viel kleiner als beim Zwerg-Seepferdchen sind. So sind sie besser in ihrer wichtigsten Wirtskoralle Annella reticulata, die ihre Polypen vollständig in die Äste zurückziehen kann, geschützt. Das Denise-Zwergseepferdchen bewegt sich oft in seiner Wirtsgorgonie und ist deutlich aktiver als Hippocampus bargibanti.

Literatur[Bearbeiten]

  • Daniel Knop: Neue Zwerg-Seepferdchen. Hippocampus denise. In: Koralle. Nr. 24 Dezember 2003/Januar 2004 ISSN 1439-779X
  • Daniel Knop: Denise-Zwergseepferdchen. Hippocampus denise. In: Koralle. Nr. 38, April/Mai 2006.
  • Daniel Knop: Zwerg- und Pygmäenseepferdchen. in KORALLE, Meerwasseraquaristik-Fachmagazin, Nr. 60 Dezember/Januar 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sara A. Lourie, John E. Randall: A New Pygmy Seahorse, Hippocampus denise (Teleostei: Syngnathidae), from the Indo-Pacific. (PDF; 518 kB) In: Zoological Studies. 42(2), 2003, S. 284–291