Depswa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Depswa
Allgemeine Informationen
Genre(s) Nu Metal
Gründung 1999
Website http://www.depswa.com
Aktuelle Besetzung
Jeremy Penick
Gitarre
Dan Noonan
Ryan Burchfeild
Schlagzeug, Gesang
Steve White
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Gordon Heckaman
Gitarre
James Mills

Depswa ist eine US-Amerikanische Nu Metal-Band aus Modesto, Kalifornien. Ihre Wurzeln liegen in der Mitte der 1990er Jahre, offiziell gegründet wurde Depswa 1999.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Debütalbum Two Angels and a Dream wurde von dem Plattenlabel Geffen Records verbreitet. Es erschien am 3. Juni 2003 und wurde von Howard Benson produziert. Depswa hatten zahlreiche nationale Touren, beispielsweise mit Mudvayne, Cold, Evanescence, und Trust Company und durften auch auf dem Ozzfest im Jahre 2003 auftreten. Ihr Album Distorted American Dream kam im Oktober 2008 in die Läden.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2000: Faithless (EP)
  • 2003: Two Angels and a Dream
  • 2008: Distorted American Dream

Sonstiges[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Name Depswa reflektiert die Eingebung dieser Band durch berührende und gefühlsstarke Musik. Auf Swahilisch bedeutet der Name so viel wie „hinter dem Mond“, in der Sprache der Ureinwohner des Amazonas bedeutet Depswa so viel wie Medizinmann oder Heiler. Mit ihrer Musik wollen die Bandmitglieder von Depswa in den Menschen etwas bewegen. Ihre Musik ist zusammenfassend auf emotionaler, tiefdringender Ebene gebaut.

Weblinks[Bearbeiten]