Dick Bruna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dick Bruna (2007)

Dick Bruna (* 23. August 1927 in Utrecht als Hendrik Magdalenus Bruna) ist ein niederländischer Autor, Zeichner und Grafikdesigner.

Seine Schöpfungen haben sich bei vielen Kindern eingeprägt, weil sie weltweit auf verschiedensten Gegenständen vermarktet werden. Seine bekannteste Figur ist Nijntje (in der deutschen und englischen Übersetzung Miffy). Es handelt sich dabei um ein kleines Kaninchen, das mit wenigen Linien und Farben gezeichnet wurde. Dick Bruna schrieb und zeichnete ihre Geschichten.

Außerdem illustrierte er Buchumschläge für den Verlag der Familie A. W. Bruna & Zoon, beispielsweise von Kommissar Maigret. Sie werden meist dominiert durch die einfarbige Silhouette der Pfeife des Kommissars. Er entwarf auch zahllose Plakate für den Verlag und für andere Unternehmen, zum Beispiel 1974 für Pampers.

Biographie[Bearbeiten]

Dick Bruna wurde geboren als Sohn eines Mannes, der der größte Verleger der Niederlande werden sollte. Der Erfolg des Verlags geht evtl. darauf zurück, dass er auf fast allen Bahnhöfen einen Kiosk hatte, der seine Urlaubsromane vertrieb.

Vater Bruna sah in Dick Bruna den Nachfolger im Geschäft. Aber obwohl er ihn oft darauf ansprach, hatte Dick Bruna kein Talent für die finanzielle Seite der Geschäftsführung. An seiner Stelle wurde sein Bruder der Nachfolger im Geschäft und Dick Bruna hatte die Möglichkeit, sich anderweitig im Geschäft nützlich zu machen.

Im Lauf der Jahre illustrierte er wohl tausende Bücher des Verlags, unter anderem von Simon Templar (The Saint), James Bond und Shakespeare.

Walk of Fame in Rotterdam

Einflüsse[Bearbeiten]

Schon mit jungen Jahren begann Dick Bruna zu zeichnen. Er illustrierte die Umschläge von Schulzeitungen im Stil von Walt Disney. Den größten Einfluss auf sein Werk hatte vielleicht Henri Matisse. Im Stil dieses französischen Malers machte er die Collagen für sein erstes Kinderbuch.

Porträtbüste[Bearbeiten]

  • Bronzekopf Dick Bruna (Constance Henriette Wibaut (1920-2014), Bildhauerin)

Weblinks[Bearbeiten]