Dinka (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dinka

Gesprochen in

Südsudan
Sprecher rund 1.350.000 (Stand 1982)
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

din

ISO 639-3:

din (Makrosprache)

Dinka (Eigenbezeichnung Thuɔŋjäŋ) ist eine westnilotische Sprache, die vom Volk der Dinka im Südsudan gesprochen wird. 1982 gab es rund 1,35 Millionen Sprecher von Dinka-Dialekten.

Die Sprache besteht aus fünf untereinander verständlichen Dialekten:

Geschrieben wird die Dinka-Sprache mit einem modifizierten lateinischen Alphabet, das 1928 auf einer Konferenz in Rejaf für die südsudanesischen Sprachen festgelegt wurde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • J. C. Mitterrutzner: Die Dinka-Sprache in Central-Afrika. Kurze Grammatik, Text und Wörterbuch. Weger, Brixen 1866.
  • Arthur Nebel: Dinka Grammar (Rek-Malual dialect). With Texts and Vocabulary. Missioni Africane, Verona 1948.
  • Arthur Nebel: Dinka-English, English-Dinka Dictionary. Dinka Language, Jang and Jieng Dialects. Neuausgabe. EMI, Bologna 1979.

Weblinks[Bearbeiten]