Do Make Say Think

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Do Make Say Think
Do Make Say Think, live, Mai 2007.
Do Make Say Think, live, Mai 2007.
Allgemeine Informationen
Genre(s) Postrock
Gründung 1995
Website http://domakesaythink.com
Aktuelle Besetzung
Ohad Benchetrit
David Mitchell
James Payment
Gitarre, Bass, Trompete, Kornett
Charles Spearin
Bass, Gitarre, Keyboard
Justin Small
Violine, Trompete
Julie Penner
Violine
Michael Barth
Violine
Adam Marwy
Ehemalige Mitglieder
Keyboard, Effekte
Jason Mackenzie (bis 2001)
Saxophon
Jay Bird
Trompete
Brian Cram

Do Make Say Think ist eine kanadische Band aus Toronto, Ontario. Ihre Musik ist vor allem dem Postrock zuzuordnen, den die Gruppe mit Elementen aus Jazz und Elektro kombiniert.

Der Bandname bezieht sich auf den (damals noch in der Schule befindlichen) Proberaum der Band, wo vier Zettel mit den jeweiligen Wörtern "Do", "Make", "Say" und "Think" hingen.

Geschichte[Bearbeiten]

Do Make Say Think wurde zwischen 1995 und 1996 in Toronto gegründet, wo die Band auch 1997 in Eigenregie ihr selbstbetiteltes Debütalbum aufnahm, das sie ohne Plattenlabel veröffentlichte. Im Frühjahr 1998 wurde das Montrealer Postrock-Label Constellation Records auf sie aufmerksam, und noch in gleichen Jahr wurde ihr Debüt auf Constellation wiederveröffentlicht. Seitdem sind Do Make Say Think dem Label treu geblieben. Um die Veröffentlichungen in Europa kümmert sich seitdem Southern Records.

Die Gründungsmitglieder der Band sind Ohad Benchetrit (Gitarre, E-Bass, Saxophon, Flöte), Jason McKenzie (Keyboard), James Payment (Schlagzeug), Justin Small (Gitarre) und Charles Spearin (Bass, Gitarre, Trompete). Jason McKenzie verließ die Band nach den Aufnahmen zu ihrem zweiten Album, 1998 stieß jedoch Dave Mitchell zur Band hinzu. In letzter Zeit spielten Jason Baird, Brian Cram und zuletzt auch Julie Penner als Unterstützung in der Band mit.

Bis 2009 veröffentlichten Do Make Say Think sechs Alben und haben sich als feste Größe in der Postrock-Szene etabliert. Mittlerweile hat die Gruppe Fans in allen Teilen der Welt, was auch ihren ausgedehnten Tourneen zu verdanken ist.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Do Make Say Think (LP; Constellation; 1998)
  • Goodbye Enemy Airship the Landlord Is Dead (LP; Constellation; 2000)
  • & Yet & Yet (LP; Constellation; 2002)
  • Winter Hymn Country Hymn Secret Hymn (2xLP; Constellation; 2003)
  • You, You’re a History in Rust (LP; Constellation; 2007)
  • Other Truths (LP; Constellation; 2009)

Weblinks[Bearbeiten]