Druckwesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Druckwesen, synonym auch Polygraphisches Gewerbe, stellt den Oberbegriff für Produkte, Betriebe und Berufe aus dem Bereich der Gewerbe zur Herstellung von Druckwerken dar.

Zum Zweig Druck gehören beispielsweise Verlage und Druckereien aus dem Bereich Buchdruck, Zeitungsdruck („Presse“ von Druckerpresse) oder dem Werbemitteldruck. Das Druckwesen ist primär die Druckindustrie. Daneben existieren Spezialdruckereien (z. B. Kunstdruck). Auch Handwerksberufe wie Buchbinder und Künstler wie Buchmaler, Kunstdruck und Handpressendrucker gehören zum Druckwesen. Neuerdings werden auch Anbieter digitaler Kopierstudios (Kopierservice, Kleindruck) oder Hersteller von Stempeln zum Druckgewerbe gezählt.

Industrielles Druckwesen[Bearbeiten]

Beim industriellen Druckwesen unterscheidet man zwischen

Messen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Fachzeitschriften: