Echinomastus johnsonii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echinomastus johnsonii
Echinomastus johnsonii 1.jpg

Echinomastus johnsonii

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Echinomastus
Art: Echinomastus johnsonii
Wissenschaftlicher Name
Echinomastus johnsonii
(Parry ex Engelm.) E.M.Baxter

Echinomastus johnsonii ist eine Pflanzenart in der Gattung Echinomastus aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Englische Trivialnamen sind „Chartreuse Pineapple cactus“, „Johnson’s Pineapple Cactus“, „Pineapple Cactus“ und „Pink Viznagita“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Echinomastus johnsonii wächst meist einzeln mit eiförmigen bis zylindrischen, dicht bedornten Trieben, die bei Durchmessern von 5 bis 10 Zentimetern Wuchshöhen von 10 bis 25 Zentimetern erreichen. Es sind 17 bis 21 Rippen vorhanden, die deutlich in etwa 6 Millimeter lange Höcker gegliedert sind. Die 4 bis 9 (fast) geraden, ausgebreiteten Mitteldornen sind etwas rosafarben bis rötlich, werden im Alter dunkler und sind 3 bis 4 Zentimeter lang. Die helleren 9 bis 10 ausgebreiteten Randdornen sind 1,2 bis 2 Zentimeter lang.

Die trichterförmigen, magentafarbenen, rosafarbenen oder grünlich gelben Blüten sind 5 bis 6 Zentimeter lang und erreichen Durchmesser von 5 bis 7,5 Zentimetern. Die grünen Früchte reißen senkrecht auf und werden bei der Reife ockerfarben.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Echinomastus johnsonii ist in den Vereinigten Staaten in den Bundesstaaten California, Arizona und Nevada verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Echinocactus johnsonii erfolgte 1871 durch George Engelmann.[1] Edgar Martin Baxter stellte die Art 1935 in die Gattung Echinomastus.[2]

Nomenklatorische Synonyme sind Ferocactus johnsonii (Parry ex Engelm.) Britton & Rose (1922), Thelocactus johnsonii (Parry ex Engelm.) W.T.Marshall (1942), Neolloydia johnsonii (Parry ex Engelm.) L.D.Benson (1969) Sclerocactus johnsonii (Parry ex Engelm.) N.P.Taylor (1987) und Pediocactus johnsonii (Parry ex Engelm.) Halda (1998)

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. United States Geological Expolration of the Fortieth Parallel. Botany. Washington 1871, S. 117.
  2. California Cactus. Pasadena 1935, S. 75.
  3. Sclerocactus johnsonii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Butterworth, C., Baker, M. & Porter, J.M., 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Echinomastus johnsonii – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien