Echinopsis silvestrii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echinopsis silvestrii
Echinopsis silvestrii.Abbildung 1 auf der linken Seite.

Echinopsis silvestrii.
Abbildung 1 auf der linken Seite.

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Echinopsis
Art: Echinopsis silvestrii
Wissenschaftlicher Name
Echinopsis silvestrii
Speg.

Echinopsis silvestrii ist eine Pflanzenart aus der Gattung Echinopsis in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton silvestrii ehrt den italienischen Entomologen und Botaniker Filippo Silvestri (1873–1949).[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Echinopsis silvestrii wächst in der Regel einzeln, verzweigt jedoch gelegentlich und bildet dann kleine Gruppen. Die kugelförmigen bis kurz zylindrischen Triebe erreichen bei Durchmessern von 4 bis 8 Zentimetern Wuchshöhen von 5 bis 10 Zentimeter. Es sind zwölf bis 14 Rippen vorhanden. Die auf ihnen befindlichen kreisrunden Areolen sind weißlich. Der einzelne Mitteldornen steht ab. Die fünf bis neun Randdornen liegen an der Trieboberfläche an.

Die lang röhrig-trichterförmigen, weißen Blüten duften nicht. Sie öffnen sich in der Nacht. Die Blüten sind bis zu 20 Zentimeter lang.

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten]

Echinopsis silvestrii ist in den argentinischen Provinzen Salta und Tucumán in tieferen Lagen von 500 bis 1000 Metern verbreitet.

Die Erstbeschreibung durch Carlos Luis Spegazzini wurde 1905 veröffentlicht.[2]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Springer, Berlin/Heidelberg 2010, ISBN 978-3-642-05597-3, S. 221.
  2. Carlos Luis Spegazzini: Cactacearum Platensium Tentamen. In: Anales del Museo Nacional de Buenos Aires. 3. Folge, Band 4, 1905, S. 486 (online)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Foto von Echinopsis silvestrii