Ein Schlitzohr namens Santa Claus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Ein Schlitzohr namens Santa Claus
Originaltitel Stealing Christmas
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK -
Stab
Regie Gregg Champion
Drehbuch Lucky Gold, Greg Taylor
Produktion Gregg Champion, Oscar L. Costo, Raffaella De Laurentiis
Musik Joseph Conlan
Kamera Gordon Lonsdale
Schnitt Anita Brandt-Burgoyne
Besetzung

Ein Schlitzohr namens Santa Claus (Stealing Christmas) ist eine Filmkomödie von Gregg Champion aus dem Jahr 2003.

Handlung[Bearbeiten]

Jack Clayton beteiligt sich an einem Raubüberfall, der schiefgeht, als die Wächter Jack und seinen Komplizen überraschen. Er kommt auf der Flucht in die Kleinstadt Evergreen. Dort arbeitet er in der Verkleidung eines Weihnachtsmannes. Dabei lernt er die alleinerziehende Sarah Gibson und ihre Tochter Noelle kennen.

Clayton entwickelt den Plan, die örtliche Bank auszurauben. Gleichzeitig beeinflussen ihn die Güte der Ortsbewohner sowie Sarah, in die er sich verliebt.

Kritiken[Bearbeiten]

Moviesunlimited.com schrieb, die Komödie sei „tiefempfunden“ („heartfelt“). [1]

Anmerkungen[Bearbeiten]

Der Film wurde in Vancouver gedreht.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.moviesunlimited.com/musite/product.asp?sku=D65607++