Eisenbahn-Kurier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eisenbahn Kurier
Logo
Beschreibung Eisenbahnzeitschrift
Verlag EK-Verlag GmbH
Erstausgabe 1966
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 40 000 Exemplare
Chefredakteur Thomas Frister
Geschäftsführer Dierk Lawrenz
Weblink www.eisenbahn-kurier.de
ISSN 0170-5288

Der Eisenbahn-Kurier (EK) ist eine monatlich in Freiburg erscheinende Zeitschrift, die sowohl Eisenbahn- als auch Modelleisenbahn-Themen behandelt. Zielgruppe sind Hobbyeisenbahner und Modellbahnfans ebenso wie Entscheidungsträger und Mitarbeiter von Bahnbetrieben und der Bahnindustrie. Mit einer monatlichen Auflage von etwa 40.000 Exemplaren ist der EK eine der auflagenstärksten und umfangreichsten Zeitschriften über das Thema Eisenbahn in Deutschland. Das Magazin erscheint im hauseigenen EK-Verlag, der wieder im Freiburger Handelsregister eingetragen ist, nachdem er ab 1997 für einige Jahre in Hamburg registriert war.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zeitschrift Eisenbahn-Kurier wurde im Jahre 1966 in Wuppertal von einer kleinen Gruppe von Eisenbahnfans gegründet, der unter anderem auch der Lokomotivfotograf Carl Bellingrodt angehörte. Erklärtes Ziel war es, ein Mitteilungsblatt zu entwickeln, in dem sämtliche Einsätze der damals noch aktiven Bundesbahn-Dampflokomotiven aufgeführt wurden. Zwar gab es zur damaligen Zeit bereits einige Hobbyblätter zum Thema Eisenbahn, doch gerade aktuelle Berichte über das Bahngeschehen fehlten oft oder waren nur sehr dürftig. Der EK legt noch heute einen seiner Schwerpunkte auf aktuelle Ereignisse der Eisenbahn. Bellingrodt vererbte später große Teile seines Lichtbild-Archivs an den EK, die noch heute regelmäßig veröffentlicht werden.

Ab 1981 wurde auch das Thema Modellbahn mit in das Heft aufgenommen. Für Sonderthemen stehen die drei Ableger des Eisenbahn-Kurier zur Verfügung. Das sind Eisenbahn-Kurier Special, Eisenbahn-Kurier Themen und Eisenbahn-Kurier Aspekte. Für Modellbahner stehen mit den Heften Modellbahn-Kurier und Modellbahn-Kurier Special ebenfalls eigene Titel für Sonderthemen zur Verfügung. Weitere Schwerpunkte des EK-Verlages sind Bücher und Videos zum Thema Eisenbahn.

Weblinks[Bearbeiten]