Eleasar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Eleasar (Begriffsklärung) aufgeführt.

Eleasar (nicht zu verwechseln mit dem Sohn des Mose und der Zippora, Elieser) wird, als dritter der vier Söhne des Aaron, erstmals im 2. Buch Mose (Exodus) Kapitel 6,23 erwähnt. Er gehörte zum Stamm Levi. Sein Vater Aaron, der Bruder des Propheten Mose, heiratete Elischeba, welche aus dem Geschlecht Juda stammte. Seine zwei älteren Brüder mussten sterben, als sie Gott in der Stiftshütte „ein fremdes Feuer“ opferten (3. Mose 10,1). Als sein Vater Aaron, der bisherige Hoherpriester auf dem Berg Hor gestorben war, bekam Eleasar das Hoherpriesteramt (4. Mose 20,28) durch Moses übertragen um den Dienst in der Stiftshütte auszuüben. Moses bat ihn sogar die Kleider Aarons anzuziehen.

Später bestimmt Eleasar zusammen mit Josua, dem direkten Nachfolger des Moses, die neuen Grenzen des Westjordanlandes (4. Mose 34,17).

Sein Sohn Pinhas wurde sein Nachfolger als Hoherpriester.

Weblinks[Bearbeiten]