English Coonhound

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
English Coonhound
English Coonhound
Nicht von der FCI anerkannt
Ursprung:

Vereinigte Staaten

Alternative Namen:

Redtick Coonhound, American English Coonhound

Widerristhöhe:

Rüde: 22-27 Zoll (56-69 cm)
Hündin: 21-25 Zoll (53-64 cm)

Gewicht:

Proportional zur Widerristhöhe

Zuchtstandards:

UKC, AKC

Liste der Haushunde

Der English Coonhound ist eine nicht von der FCI anerkannte Hunderasse aus den USA, die zu den Coonhounds gezählt wird. Die Rasse wird vom UKC anerkannt und vom AKC im Rahmen einer möglichen Anerkennung in der Miscellaneous Class geführt.

Der English Coonhound wurde im 19. Jahrhundert in Virginia, Tennessee und Kentucky gezüchtet. Er ist kleiner als der Black and Tan Coonhound, wie dieser ist er ein Jagdhund für die Waschbärenjagd.

Auch wenn der Name etwas anderes vermuten ließe, ist er eine rein US-amerikanische Hunderasse. Sein Name lässt vermuten, dass seine Vorfahren auch aus England kommen. Die Hunde werden bis 68 cm groß. Ihr Fell ist typischerweise kurz und hart, meist rot oder blau getüpfelt, dreifarbig mit Tüpfelung. Die Ohren hängen lang herab und sind dünn.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: English Coonhound – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien