Entschuldigungsgrund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Entschuldigungsgründe werden im deutschen Strafrecht die Umstände bezeichnet, bei deren Vorliegen der Schuld- und Unrechtsgehalt sehr weit herabgesetzt wird und daher nicht mehr strafwürdig ist. Im Gegenzug zu den Entschuldigungsgründen gibt es die Schuldausschließungsgründe.

Diese Entschuldigungsgründe sind insbesondere:

Beispiele für Schuldausschließungsgründe:

Anders als bei den Entschuldigungsgründen entfällt bei Eingreifen eines Rechtfertigungsgrundes (Hauptbeispiel: Notwehr) bereits die Rechtswidrigkeit der Tat.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!