Epiphyllum anguliger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Epiphyllum anguliger
Epiphyllum anguligerBlüte

Epiphyllum anguliger
Blüte

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Hylocereeae
Gattung: Epiphyllum
Art: Epiphyllum anguliger
Wissenschaftlicher Name
Epiphyllum anguliger
(Lem.) G.Don

Epiphyllum anguliger ist eine Pflanzenart in der Gattung Epiphyllum aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton anguliger bedeutet ‚Ecken, Winkel führend‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Epiphyllum anguliger wächst mit basal zylindrischen oder dreikantigen Haupttrieben und lanzettlichen Seitentrieben. Die etwas fleischigen, grünen Seitentriebe sind mit Ausnahme ihrer Basis abgeflacht. Sie werden bis zu 1 Meter lang und sind 4 bis 8 Zentimeter breit. Ihre Mittelrippe ist hervorstehend und ziemlich steif. Die Ränder sind breit gezähnt und tief gelappt. Die Areolen tragen manchmal 1 bis 2 kleine Borsten.

Die duftenden Blüten sind 15 bis 18 Zentimeter lang und erreichen Durchmesser zwischen 10 und 13 Zentimetern. Die äußeren Blütenhüllblätter sind zitronen- oder goldgelb, die inneren Blütenhüllblätter sind reinweiß. Die Früchte ähneln Stachelbeeren.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Epiphyllum anguliger ist in den mexikanischen Bundesstaaten Guerrero, Jalisco, México, Michoacán, Nayarit und Oaxaca in Höhenlagen von 1100 bis 1800 Metern verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Phyllocactus anguliger durch Charles Lemaire wurde 1851 veröffentlicht.[1] George Don stellte die Art 1855 in die Gattung Epiphyllum.[2]

Ein Synonym ist unter anderem Phyllocactus darrahi K.Schum. (1903).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jardin Fleuriste; Journal General des Progres et des Interets Horticoles et Botaniques. Band 1, Tafel 92, Ghent 1851
  2. Encyclopaedia of Plants: comprising the specific character, description, culture, history, application in the arts, and every other desirable particular respecting all the plants indigenous to, cultivated in, or introduced into Britain. New edition. S. 1380. London 1855
  3. Epiphyllum anguliger in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Arreola, H. & Terrazas, T., 2009. Abgerufen am 6. Januar 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Epiphyllum anguliger – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien