Eric Sucky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eric Sucky (* 23. August 1968) ist ein deutscher Logistikwissenschaftler. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik der Universität Bamberg.

Leben[Bearbeiten]

Sucky studierte nachdem er nach dem Abitur eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert hatte, Betriebswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.[1] Er promovierte 2003, war dann Assistenzprofessor in Frankfurt und habilitierte sich 2007.[2]

Werk[Bearbeiten]

Sucky hat in einer großen Reihe namhafter Fachzeitschriften publiziert, darunter im International Journal of Production Economics, in Computers & Operations Research und im European Journal of Operational Research.[3]

  • Koordination in Supply Chains: Spieltheoretische Ansätze zur Ermittlung integrierter Bestell- und Produktionspolitiken, Verlag DUV, 2004, ISBN 3-8244-8032-8[4]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Sucky erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter

  • den Dissertationspreis 2004 der Gesellschaft für Operations Research e. V. und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt am Main
  • die Auszeichnung der Hessischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für herausragende Leistungen in der Lehre als bester Dozent (2004 und 2005 und 2006)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neues zu Supply Chains und Logistikoutsourcing – 20.04.2007 (Memento vom 23. Juni 2007 im Internet Archive) In: interconnections.de
  2. Prof. Dr. Eric Sucky: Otto-Friedrich-Universität Bamberg // University of Bamberg. In: uni-bamberg.de. 14. November 2012, abgerufen am 1. Januar 2015.
  3. Publikationen: Otto-Friedrich-Universität Bamberg // University of Bamberg. In: uni-bamberg.de. Abgerufen am 1. Januar 2015.
  4. Eric Sucky: Koordination in Supply Chains. Springer-Verlag, 2004, ISBN 9783322816917 eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche