Erwin Janchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Erwin Alfred Ritter von Janchen-Michel (* 15. Mai 1882 in Vöcklabruck; † 10. Juli 1970 in Wien) war ein österreichischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Janch.“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er promovierte 1923 an der Universität Wien. Wissenschaftlich tätig war er im Botanischen Institut der Universität. Er unternahm mehrere Forschungsreisen. Unter den von Janchen zuerst beschriebenen Pflanzen ist auch die in Österreich beheimatete Wildform des Rübsens (Brassica rapa subsp. silvestris, Co-Autor ist hier Gustav Wendelberger).

Schriften[Bearbeiten]

  • Flora von Wien (19..)
  • Flora des Burgenlandes (19..)
  • Kleine Flora von Wien und Burgenland. 1953, mit Gustav Wendelberger
  • Flora von Wien, Niederösterreich und Nordburgenland. Wien 1966–1975

Weblinks[Bearbeiten]