Eunomia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eunomia ist

  • neben Dike und Eirene eine der Horen und die Personifikation des guten Gesetzes – siehe Eunomia (Mythologie)
  • der 15. Asteroid, 1851 entdeckt – siehe (15) Eunomia
  • eine europäische Studie namens „Europäische Bewertung von Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie und Harmonisierung bester klinischer Praxis“ zur Evaluierung psychiatrischer Zwangsmaßnahmen – siehe EUNOMIA-Studie
  • ein Synonym für die Pflanzengattung Steintäschel (Aethionema)
  • als „Boloria eunomia“ der lat. Name des Randring-Perlmutterfalters

Eunomia bedeutet in der Attischen Demokratie „Die gute Ordnung der Polis (Stadt)“.

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.