Eva Jähnigen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eva Beate Jähnigen (* 2. November 1965 in Dresden) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie war von 2005 bis 2010 Landesvorstandssprecherin ihrer Partei in Sachsen und ist seit 2009 Abgeordnete des Sächsischen Landtags.

Biographie[Bearbeiten]

Nach Abschluss ihrer Schulzeit absolvierte Jähnigen eine Berufsausbildung zur Werkzeugmacherin. Anschließend arbeitete sie zunächst als pflegerische Hilfskraft im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt und qualifizierte sich im Fernstudium zur Krankenschwester. 1991 nahm sie ein Jurastudium auf, das sie 1998 abschloss. 2001 erhielt sie die Zulassung als Rechtsanwältin mit den Schwerpunkten Verwaltungs- und Sozialrecht.

Vom 7. Februar 1991 bis zum 24. März 2011 war Eva Jähnigen Stadträtin in Dresden. Von 1994 bis 2009 war sie mit kurzen Unterbrechungen Sprecherin der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen bzw. ihrer Vorgängerfraktionen. Im Januar 2005 wurde sie zur Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen gewählt. Auf dem Wahlparteitag ihrer Landespartei am 16. Januar 2010 kandidierte sie nicht wieder für dieses Amt.

2008 trat sie als Vertreterin von Bündnis 90/Die Grünen bei der Oberbürgermeisterwahl in Dresden an und erreichte 9,8 % der abgegebenen Stimmen. Bei der Landtagswahl 2009 zog sie über die Landesliste der Grünen in den Sächsischen Landtag ein.

Jähnigen ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Weblinks[Bearbeiten]