Ewe (Ethnie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Flagge der Ewe

Die Ewe (auch: Ebwe, Eibe, Eve, Efe, Eue, Vhe, Gbe, Krepi, Krepe oder Popo) sind eine westafrikanische Ethnie, die heute vor allem entlang der Küste im Osten Ghanas und in Togo lebt. Ihre Sprache wird ebenfalls Ewe genannt und wird zu den Gbe-Sprachen gezählt.

Gemäß der Überlieferung kamen Ewe ab dem 17. Jahrhundert aus dem nördlichen Benin an der Grenze zu Nigeria. Größte Untergruppe sind die Anlo. Lebensgrundlage sind Fischfang und Ackerbau.[1] Es werden hauptsächlich Mais, Cassava und Ölpalmen gepflanzt.

Ewe sind überwiegend Christen, glauben aber auch noch an ihre traditionellen Religionen oder praktizieren Mischformen.[2][3][4] Die Weltenschöpfergöttin Mawu stellt innerhalb der traditionellen Religionen eine besonders herausgehobene Gottheit dar.[5]

Bekannte Ewe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Christian Hornberger: Das Ewe-Gebiet an der Sklavenküste von West-Afrika. In: Mittheilungen aus Justus Perthes' Geographischer Anstalt über wichtige neue Erforschungen auf dem Gesammtgebiete der Geographie. 13, 1867, S. 48ff. (besser bekannt als Petermanns Geographische Mitteilungen)
  • Jakob Spieth: Die Religion der Eweer in Süd-Togo. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1911
  • Ansa Asamoa: Die gesellschaftlichen Verhältnisse der Ewe-Bevölkerung in Südost-Ghana. Akademie-Verlag, Berlin 1971
  • Birgit Meyer: Translating the Devil: Religion and Modernity Among the Ewe in Ghana. Edinburgh University Press, 1999 ISBN 0-7486-1303-X
  • Rainer Alsheimer: Zwischen Sklaverei und christlicher Ethnogenese. Die vorkoloniale Missionierung der Ewe in Westafrika (1847 - ca.1890.) Waxmann, 2007, ISBN 978-3-8309-1764-9

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Karine Delaunay: Fanti and Ewe fishermen's imigration and settlement in Côte d’Ivoire. In: Centre for maritime research (Hrsg.): MAST. 5/2, Amsterdam 1992, ISSN 0922-1476, S. 96-103 (Zur traditionellen Fischerei der westafrikanischen Fanti und Ewe (Digitalisat, englisch; PDF; 326 kB)).
  2. http://www.wissen-digital.de/laender/Widi:Lexikon?article=Ewe
  3. http://www.jaduland.de/kolonien/afrika/togo/text/ewe.html
  4. http://www.bookrags.com/research/fon-and-ewe-religion-eorl-05/
  5. http://www.bookrags.com/research/mawu-lisa-eorl-09/