ezmlm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ezmlm
Entwickler Daniel J. Bernstein
Aktuelle Version 0.53[1]
(30. Juni 1997)
Betriebssystem Unix-ähnliche (Linux, xBSD, Solaris, …)
Programmier­sprache C
Kategorie Mailinglisten-Software
Lizenz gemeinfrei
cr.yp.to/ezmlm.html

ezmlm („eazy mailing list manager“) ist eine freie Server-Software zum Betrieb von Mailinglisten mit der Mailserver-Software qmail. Sie ist in C programmiert und auf diversen Unix-ähnlichen Betriebssystemen lauffähig.

ezmlm wurde 1997 geschrieben und seither vom Original-Autor nicht mehr weiterentwickelt. Es wurde als freie Software auch im Quelltext bedingungslos der Allgemeinheit übergeben (Gemeinfreiheit). Mit ezmlm-idx existiert eine weiterhin aktiv gepflegte Weiterentwicklung.

ezmlm-Grundprogramm[Bearbeiten]

Die von qmail-Autor Daniel J. Bernstein entwickelte Software beinhaltet die Basisfunktionen zum Betrieb einer Mailingliste, wie beispielsweise die Verwaltung von Empfängern, den Versand der E-Mails an diese, sowie der Umgang mit nicht zustellbaren E-Mails.

ezmlm-idx[Bearbeiten]

ezmlm-idx ist eine Erweiterung (Add-on) zum Grundprogramm ezmlm und wurde von Frederik Lindberg, Fred B. Ringel und Bruce Guenter entwickelt. Es fügt der Software weitere Funktionen hinzu, wie beispielsweise erweiterte Archiv-Funktionen, Mailinglisten-Moderation, erweiterte Administrations-Einstellungen, sowie eine effizientere Speicherung der Konfiguration von ezmlm; dies ermöglicht auch die Integration von Übersetzungsdateien anderer Sprachen.

Während ezmlm selbst nicht mehr weiterentwickelt wird, wird ezmlm-idx weiterhin aktiv gepflegt. Da es sich sehr gut in qmail-Umgebungen einfügt, ist ezmlm und ezmlm-idx hier auch häufig noch die erste Wahl. Es kann in Debian-basierten Linux-Distributionen wie der populären Ubuntu direkt aus den Standard-Paketquellen installiert werden.[2]

ezmlm-web[Bearbeiten]

ezmlm-web ist ein Webschnittstelle zur Bearbeitung/Konfiguration von ezmlm-Mailinglisten.

gpg-ezmlm[Bearbeiten]

Die Erweiterung gpg-ezmlm ermöglicht eine GnuPG-verschlüsselte Nutzung von ezmlm-Mailinglisten. Dabei werden die E-Mails vom Sender mit dem Schlüssel der Mailingliste verschlüsselt. Diese verschlüsselt die E-Mail vor dem Weiterleiten erneut mit den Schlüsseln der Listen-Abonnenten. Das hat den Vorteil, dass ein Abonnent nicht die Schlüssel der anderen Abonnenten kennen muss. Bei der Anmeldung zur Mailingliste erfolgt der Schlüsselaustausch zwischen Abonnent und Mailingliste.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://cr.yp.to/ezmlm.html
  2. http://packages.ubuntu.com/search?ezmlm
  3. GPG-Ezmlm encrypted mailing list – Beschreibung in Englisch. Freecode.com. Abgerufen am 12. Dezember 2012.