FIA-Formel-3-Trophäe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FIA-Formel-3-Trophäe (offiziell FIA Formula 3 International Trophy) war ein internationaler Formel-3-Wettbewerb, der von der FIA sanktioniert wurde. Der Wettbewerb wurde nur 2011 durchgeführt. Der schon geplante Wettbewerb 2012 wurde zu Gunsten einer europäischen Formel-3-Meisterschaft kurzfristig abgesagt.[1] Einziger Gesamtsieger war Roberto Merhi.

Die FIA-Formel-3-Trophäe umfasste sowohl Rennen, die Bestandteil einer Formel-3-Meisterschaft waren, als auch Rennen, die bisher als Einzelveranstaltung stattfanden.

Die FIA-Formel-3-Trophäe verwendete das Standardpunktesystem der FIA. Das bedeutet, dass die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e) bekamen. Die ersten drei Piloten dieses Wettbewerbs erhielten eine FIA-Superlizenz, die eine notwendige Voraussetzung zur Teilnahme an einem Formel-1-Rennwochenende darstellt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “European Formula 3 Championship is revived for coming season by FIA” (autosport.com am 9. März 2012)
  2. „FIA verschafft der Formel 3 eine neue Bühne“ (Motorsport-Total.com am 10. Dezember 2010)