Fleckenbeutelmarder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fleckenbeutelmarder
Systematik
Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
Überordnung: Australidelphia
Ordnung: Raubbeutlerartige (Dasyuromorphia)
Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
Gattung: Beutelmarder (Dasyurus)
Art: Fleckenbeutelmarder
Wissenschaftlicher Name
Dasyurus albopunctatus
Schlegel, 1880

Der Fleckenbeutelmarder (Dasyurus albopunctatus) ist eine Beutelmarderart Neuguineas.

Verbreitungsgebiet des Fleckenbeutelmarders

Der Fleckenbeutelmarder kommt häufig in neuguineischen Regenwäldern ab einer Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel vor. Männliche Tiere weisen eine Körperlänge von 12,3 bis 31 cm, eine Schwanzlänge von 21 bis 29 cm und ein Körpergewicht von 0,6 bis 0,7 kg auf, während weibliche Tiere eine Körperlänge von 24 bis 27,5 cm, eine Schwanzlänge von 22 bis 28 cm und ein Körpergewicht von 0,5 kg aufweisen. Das Fell ist rotbraun mit weißen Flecken, der Schwanz ist relativ kurz behaart. Der erste Zeh ist stark ausgeprägt. Die Fortpflanzung erfolgt nicht nach Saison. Ein Wurf umfasst 4 bis 6 Junge.

Der Fleckenbeutelmarder wird von der IUCN in der Vorwarnliste geführt (near threatened).[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • David Macdonald: Die große Enzyklopädie der Säugetiere, KÖNEMANN, Königswinter, 2004, ISBN 3-8331-1006-6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dasyurus albopunctatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: Woolley, P. et. al., 2008. Abgerufen am 4. September 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fleckenbeutelmarder (Dasyurus albopunctatus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien