Fleischtunnel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Flesh Tunnel in verschiedenen Durchmessern

Der Begriff Fleischtunnel (oder englisch flesh tunnel) bezeichnet einen zumeist aus Edelstahl, Titan, Silikon oder Horn gefertigten Piercingschmuck für geweitete Piercings.

Statue mit Tunneln (600-1200 + JC) im Musée d'Auch

Fleischtunnel halten das Piercing in der gedehnten Größe und bilden somit einen offenen Kanal. Die Größen variieren je nach Hersteller oft in ganzen Millimeterschritten. Meist werden Fleischtunnel im Ohrläppchen getragen, da es sich zum Dehnen besonders gut eignet. Der Einsatz ist jedoch auch an weiteren Stellen möglich. Neben zweiteiligen Fleischtunneln mit Schraubgewinde gibt es auch sogenannte Tubes, die an den Enden mit O-Ringen verschlossen werden.

Das Dehnen[Bearbeiten]

Um einen Flesh Tunnel tragen zu können, muss das Ohrloch zunächst gedehnt werden. Dies wird mit bestimmten Dehnwerkzeugen durchgeführt, mit deren Hilfe man das Ohrloch (oder englisch lobe ) auf die gewünschte Größe weiten kann. Zum Dehnen des Piercings empfiehlt es sich, einen konisch verlaufenden Dehnungsstift zu verwenden, um das Gewebe, gerade bei Tunneln mit Außengewinde, nicht zu verletzen. Um den Prozess zu beschleunigen kann durch einen professionellen Piercer zunächst ein gerundetes Loch in das Ohrläppchen geschnitten werden.

Insbesondere bei größeren Durchmessern kann es durch vermehrte Talgablagerung zu Geruchsbildung kommen, sofern Schmuckstück und Stichkanal nicht regelmäßig gereinigt werden. Organische Materialien wie Knochen oder Holz verringern die Geruchsbildung. Es ist besonders auf die Geschwindigkeit beim Dehnen zu achten, da sehr schnell Verformungen und Entzündungen am Ohrloch auftreten können. Ein graduelles Vorgehen ist hier besonders wichtig. Typische Dehnschritte sind zum Beispiel folgende:

  • 1,0mm zu 1.2mm = 1 Monat
  • 1,2mm zu 1,6mm = 1 Monat
  • 1,6mm zu 2,0mm = 1 Monat
  • 2,0mm zu 2,5mm = 1 Monat
  • 2,5mm zu 3,0mm = 1 Monat
  • 3,0mm zu 4,0mm = 2 Monate
  • 4,0mm zu 5,0mm = 2 Monate
  • 5,0mm zu 6,0mm = 2 Monate
  • 6,0mm zu 8,0mm = 2 Monate

Formen und Größe[Bearbeiten]

Tunnel der Kikuyu in Kenia

Flesh Tunnel sind heutzutage in verschiedensten Formen und Größen erhältlich. Getragen werden Größen von 1,6mm bis 25mm und teilweise noch darüber hinaus. Neben unterschiedlichen Größen kann man bei Flesh Tunnel auch zwischen verschiedenen Materialien unterscheiden. Flesh Tunnel sind aus Stahl, Kunststoff, Holz/Horn, Silikon, Glas oder Titan erhältlich. Es sind zudem zahlreiche Farben und Motive möglich, die den Schmuckträger noch individueller machen sollen. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass das gedehnte Ohrloch nur bis ca. 8mm wieder zusammenwächst.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fleischtunnel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien