Freitragend

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freitragend nennt man die Ausführung eines zentralen Konstruktionselements, wenn dieses zur Erfüllung seiner Funktion ohne weitere äußere Elemente zur Lastaufnahme auskommen soll; also eine Konstruktion die sich selbst stützt. Dazu ist es so auszuführen, dass sämtliche im Betrieb aufkommenden Belastungen zentral im Element aufgenommen werden müssen.

Neben Brücken, Dächern und Krananlagen werden insbesondere auch Flugzeugtragflächen freitragend ausgeführt, wobei die einzelnen Tragflächen aus Sicht der Technischen Mechanik als Kragträger angesehen werden können. Die Aufnahme der Biege- und Torsionsmomente geschieht in der Regel durch einen oder mehrere zentrale Holme.